LogMeIn Partnernetzwerk-Geschäftsbedingungen

Diese LogMeIn Partnernetzwerk-Geschäftsbedingungen („Partner-Bedingungen”) werden zwischen der maßgeblichen LogMeIn Rechtspersönlichkeit, die in der Tabelle der vertragschließenden Rechtspersönlichkeiten unter https://www.logmein.com/legal/contracting-entities aufgeführt ist („LogMeIn“, „uns“ oder „wir“) und der Person oder Organisation, die sich mit diesen Partner-Bedingungen einverstanden erklärt („Partner“ oder „Sie bzw. Ihnen“), vereinbart. Mit der Annahme dieser Partner-Bedingungen erklären Sie sich mit den hierin aufgeführten Bedingungen und der/den im Portal (wie unten definiert) zur Verfügung gestellten geltenden Partner-Übersicht(en) („Programmübersicht(en)“) sowie mit allen Richtlinien oder ergänzenden Dokumentationen, auf die darin verwiesen wird, einverstanden (zusammen werden diese Partner-Bedingungen und die Programmübersicht(en) hier als „Vereinbarung“ bezeichnet), und Sie erklären, dass Sie volljährig sind und die Befugnis haben, den Kunden an die Vereinbarung zu binden.

    1. Geltungsbereich, Zweck: Diese Partner-Bedingungen unterstützen Ihre Nutzung der Empfehlungs-, Wiederverkaufs- oder Managed-Services-Anbieter-Modelle oder -Programme, die wir Ihnen für unsere Dienste zur Verfügung stellen (jeweils ein „Programm“, wie in der jeweiligen Programmübersicht in unserem Partner Exchange Portal unter https://partnerexchange.logmeininc.com/English/ oder einem ähnlichen Partnerzugangsportal oder -system („Portal“) näher beschrieben.

    2. Übermittlung von Bestellungen und Leads: Alle Bestellungen oder Leads, die Sie an uns übermitteln (je nach Fall), müssen über das Portal erfolgen, sofern von LogMeIn nichts anderes festgelegt wurde, wozu auch die Übermittlung der erforderlichen Endbenutzerdaten gehören kann, um die Bearbeitung und Einrichtung zu erleichtern. Weitere Einzelheiten über den spezifischen Bestellprozess oder das System für ein bestimmtes Programm sind in der Programmübersicht zu finden. Wir können den Prozess, mit dem wir Bestellungen oder Leads annehmen oder bearbeiten, jederzeit nach angemessener Mitteilung an Sie aktualisieren. Wir werden Sie benachrichtigen, wenn wir eine Bestellung oder einen Lead angenommen haben, und wir sind berechtigt, diese nach unserem Ermessen abzulehnen. Sie erhalten in Verbindung mit durch Sie übermittelte Bestellungen und Leads, die von uns abgelehnt werden, oder Bestellungen, bei denen sich ein Kunde entscheidet, sie direkt bei uns aufzugeben, weder eine Gutschrift noch Preisnachlässe oder Zahlungen. Eine „Bestellung“ ist ein Kauf von Dienstleistungen durch Sie von uns über unseren Standard-Bestellprozess mit dem Zweck, als Partner im Rahmen dieser Vereinbarung zu handeln. Ein „Lead“ ist eine ermittelte Gelegenheit für uns, unsere Dienstleistungen an einen potenziellen Kunden zu verkaufen. Ein „Kunde“ ist die Person oder Rechtspersönlichkeit, die letztendlich die Dienstleistungen nutzt, unabhängig davon, ob sie als Lead übermittelt oder von Ihnen in einer Bestellung benannt wurde.

    3. Rechte und Verpflichtungen des Partners:

      1. Autorisierung: Indem Sie diesen Partner-Bedingungen zustimmen und sich für ein oder mehrere Programme registrieren, autorisieren wir Sie, die Dienstleistungen weiterzuverkaufen, Leads für unsere Dienstleistungen zu vermitteln und/oder als Managed-Services-Anbieter („MSA“) gemäß den Bedingungen der Vereinbarung tätig zu sein, die jederzeit nach Ankündigung aktualisiert werden können.
      2. Marketing; Nicht-Exklusivität: Während der Laufzeit dürfen Sie die Dienstleistungen vorbehaltlich der in der Vereinbarung und gegebenenfalls anderen Unterlagen dargelegten Einschränkungen vermarkten und bewerben. Die Teilnahme einer jeden Partei an (einem) Programm(en) ist ihrer Art nach nicht-exklusiv. Jede der Parteien kann Vereinbarungen mit Dritten über Dienstleistungen abschließen, die denen ähneln, die nach diesen Partner-Bedingungen in Erwägung gezogen werden.
      3. Tatsachenerklärungen: Sie haben die Dienstleistungen und Ihre Beziehung zu uns richtig darstellen. Sie dürfen unsere Dienstleistungen nur Unternehmen anbieten und müssen diese nach unseren Standard-Nutzungsbedingungen, wie in https://www.logmein.com/legal/terms-and-conditions („Dienstleistungsbedingungen“) dargelegt verkaufen, es sei denn, es ist in der Programmübersicht etwas anderes dargelegt. Wir können unsere Produkte, Preise oder Bedingungen nach Mitteilung an Sie und nach unserem Ermessen ändern.
      4. Kundensupport:
        • i. Supportaktivitäten: Außer wie in der jeweiligen Programmübersicht angegeben oder wie anderweitig zwischen den Parteien schriftlich vereinbart, ist es Ihnen nicht gestattet, technischen Support für die Dienstleistungen zu erbringen. Alle Supportanfragen von Kunden sollten über die Standard-Supportprozesse an LogMeIn übermittelt werden.
        • ii. Demonstrations-konto/-konten: Wir können Ihnen nach eigenem Ermessen eine begrenzte Anzahl an Abonnements für einen oder mehrere Dienste für den internen Gebrauch, einschließlich zu Vorführungszwecken, zur Verfügung stellen. In diesem Fall unterliegt eine solche Nutzung unseren Nutzungsbedingungen.

    4. Rechnungsstellung und Zahlung; Provisionen; Steuern:

      1. Rechnungsstellung und Zahlung: Wenn Sie die Dienstleistungen an Kunden weiterverkaufen, müssen Sie den Kunden deren Nutzung der Dienstleistungen direkt in Rechnung stellen. Sie sind dazu verpflichtet, uns zu bezahlen, selbst wenn ein Kunde Sie nicht bezahlt. Wir stellen Ihnen alle akzeptierten Bestellungen, die Sie übermitteln, in Rechnung und Sie müssen die Rechnungen innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum in der auf der Rechnung angegebenen Währung bezahlen. Wenn Sie uns nicht bezahlen, können wir Maßnahmen ergreifen, um Verluste zu mindern, einschließlich der Aussetzung der Dienstleistungen für Kunden, nachdem wir Sie benachrichtigt haben. Wenn Ihr Zahlungsversäumnis daher rührt, dass der Kunde Sie nicht bezahlt hat, werden wir nach Treu und Glauben den Versuch unternehmen, die Sperre der Dienstleistungen auf die säumigen Kunden nach Ihren Angaben zu beschränken. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, im Falle eines Zahlungsversäumnisses Ihrerseits an uns die Dienstleistungen für jeden beliebigen Kunden zu sperren.
      2. Rabatte, Provisionen und Empfehlungsprovisionen: Die geltenden Rabatte, Provisionen und Empfehlungsprovisionen für ein bestimmtes Programm sind in der Programmübersicht aufgeführt.
      3. Steuern und Einbehaltungen: Alle beworbenen oder ausgehandelten Preise für Dienstleistungen verstehen sich zuzüglich der geltenden Steuern. Sie sind für die Zahlung aller anfallenden Steuern verantwortlich, darunter Umsatzsteuer, Dienstleistungssteuer, Mehrwertsteuer, Waren- und Dienstleistungssteuer, Quellensteuer, Abgaben, Gebühren für den Universal Services Fund (falls zutreffend) oder andere ähnliche Gebühren, die an dem Ort, an dem die Dienstleistungen erworben werden, fällig werden (zusammen „Steuern und Gebühren“), die von einer Behörde oder Einzugsstelle im Zusammenhang mit den Dienstleistungen erhoben werden, ausgenommen sind die auf unser Nettoeinkommen anfallenden Steuern und Gebühren und jene, für die Sie eine Bescheinigung zur Befreiung von Steuern und Gebühren vorgelegt haben. Wenn wir Steuern und Gebühren erheben, tun wir dies auf der Grundlage der gesamten Abonnementkosten unseres regulierten Telekommunikationsangebots vor der Anwendung aller anwendbaren Rabatte.

    5. Laufzeit und Beendigung:

      1. Laufzeit und Beendigung: Die Vereinbarung beginnt an dem in der Vereinbarung festgelegten Datum des Inkrafttretens und wird fortgesetzt, bis eine der Parteien der anderen Partei mindestens 30 Tage im Voraus schriftlich ihre Absicht mitteilt, die Vereinbarung zu beenden (die „Laufzeit“). Die Beendigung entbindet keine der Parteien von Verpflichtungen, die sich aus einer vor dem Datum der Beendigung angenommenen Bestellung oder einem vor dem Datum der Beendigung bestätigten Lead ergeben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Erbringung der Dienstleistungen für Kunden gemäß der zu diesem Zeitpunkt gültigen, in der Bestellung festgelegten Abonnementlaufzeit, wie jeweils anwendbar.
      2. Folge der Beendigung: Bei Beendigung der Vereinbarung wird jede Partei unverzüglich Folgendes einstellen: (i) jegliches Marketing und jegliche Werbung für die andere Partei oder die Dienstleistungen; und (ii) jegliche Bezugnahme auf die andere Partei als Partner oder Verkäufer, je nachdem, was zutrifft. Keine der Parteien haftet für Schäden, die aus der wirksamen Beendigung der Vereinbarung oder dieser Partner-Bedingungen resultieren; die Beendigung wirkt sich jedoch nicht auf Ansprüche aus, die vor einer solchen Beendigung entstanden sind.

    6. Geistiges Eigentum; Zeichen: Wir und unsere Lizenzgeber behalten uns alle Rechte in Bezug auf unsere Dienste und Materialien vor, die wir nicht ausdrücklich in der Vereinbarung gewährt haben, einschließlich aller Änderungen oder Ableitungen davon. Keine der Parteien wird Warenzeichen, Handelsnamen, Domainnamen oder sonstige Kennungen (zusammen die „Zeichen“) der anderen Partei nutzen oder eintragen lassen oder Zeichen nutzen oder eintragen lassen, die den Zeichen der anderen Partei verwirrend ähnlich sind. Wir können Ihre Zeichen verwenden, um Sie als Partner für die Weiterempfehlung oder den Wiederverkauf unserer Dienstleistungen zu referenzieren, je nach Fall. Sie können unsere Zeichen unter Bezugnahme auf unsere Dienstleistungen nutzen, aber nur in der Art und Weise, wie dies in unseren Richtlinien zum Co-Branding, die unter logmeininc.com/legal/trademark verfügbar sind, und dem „Partner Style Guide“, der im Portal verfügbar ist, gestattet ist. Sie werden die Verwendung der LogMeIn-Zeichen in jeglichem Marketingmaterial sofort einstellen oder aussetzen, nachdem Sie eine schriftliche Mitteilung erhalten haben, dass Ihre Verwendung nicht den Richtlinien zur Markenpolitik von LogMeIn entspricht. Jede Partei erklärt sich damit einverstanden, die Produkte oder Dienstleistungen der anderen Partei nicht zu modifizieren, abgeleitete Werke davon zu erstellen oder ein sogenanntes Reverse Engineering durchzuführen.

    7. Vertraulichkeit: Die Parteien können nach dieser Vereinbarung vertrauliche Informationen austauschen. Während der Laufzeit dieser Vereinbarung und für weitere 3 Jahre danach wird jede Partei die vertraulichen Informationen, die sie erhält, vertraulich behandeln und sie nur zur Erfüllung Ihrer Verpflichtungen nach dieser Vereinbarung oder in sonstiger Weise, wie nach dieser Vereinbarung gestattet, weitergeben oder nutzen. Jede Partei darf vertrauliche Informationen an ihre eigenen Mitarbeiter, Vertreter oder Berater weitergeben, wenn diese davon Kenntnis haben müssen und an ähnliche Geheimhaltungsverpflichtungen gebunden sind. „Vertrauliche Informationen“ umfassen Verkaufsdaten und -pläne, Produktpläne, nicht öffentliche Preisinformationen, Sicherheitsberichte und alle anderen Geschäftsinformationen, die als vertraulich und geschützt zu verstehen sind. Schadensersatz in Form von Geld ist möglicherweise nicht ausreichend, wenn ein Verstoß oder ein angedrohter Verstoß gegen die vertraulichen Informationen einer Partei vorliegt. Sollte dies der Fall sein, kann die offenlegende Partei einen Unterlassungsanspruch oder sonstige biligkeitsrechtliche Rechtsbehelfe geltend machen.

    8. Gewährleistung; Haftungsausschluss: Jede Partei sichert zu, dass: (i) sie die Befugnis hat, die Vereinbarung und diese Partner-Bedingungen abzuschließen und zu erfüllen, ohne Verpflichtungen gegenüber Dritten zu verletzen; (ii) sie Personal mit den erforderlichen Fähigkeiten und Erfahrungen einsetzen wird, um die in der Vereinbarung festgelegten Verpflichtungen zu erfüllen. DARÜBER HINAUS LEISTEN WIR KEINE GEWÄHR DIREKTER, INDIREKTER, GESETZLICHER ODER SONSTIGER ART IM HINBLICK AUF ALLGEMEINE GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT, ANGEMESSENE QUALITÄT, EIGENTUMSRECHTE, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER DIE NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER. IN MANCHEN GERICHTSBARKEITEN IST DER AUSSCHLUSS VON BESTIMMTEN GARANTIEN UND BEDINGUNGEN NICHT ZULÄSSIG, SODASS EINIGE DER VORANSTEHENDEN AUSSCHLÜSSE GGF. NICHT GELTEN.

    9. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG: MIT AUSNAHME VON GROBER FAHRLÄSSIGKEIT, VORSÄTZLICHEM FEHLVERHALTEN UND BETRUG DURCH EINE PARTEI HAFTET KEINE PARTEI GEGENÜBER DER ANDEREN FÜR INDIREKTE, SPEZIELLE, FOLGE- ODER NEBENSCHÄDEN, SCHADENERSATZFORDERUNGEN MIT STRAFZWECK ODER ANDERE SCHÄDEN UNBESCHADET DER FRAGE, WIE DIESE VERURSACHT WURDEN ODER AUF WELCHER ANSPRUCHSGRUNDLAGE SIE BERUHEN UND UNGEACHTET DESSEN, OB DIE BETREFFENDE PARTEI AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE. UNSERE GESAMTE KUMULATIVE HAFTUNG IM RAHMEN DER VEREINBARUNG UND DIESER PARTNER-BEDINGUNGEN IST AUF DEN HÖHEREN BETRAG BESCHRÄNKT, DEN SIE AN UNS ODER WIR AN SIE (JE NACH ANWENDBAREM PROGRAMM) IN DEN 12 MONATEN UNMITTELBAR VOR DEM EREIGNIS, DAS DIE HAFTUNG BEGRÜNDET, GEZAHLT HABEN. ZUSÄTZLICH ÜBERNEHMEN WIR KEINE HAFTUNG FÜR: (I) IHREN WEITERVERKAUF ODER IHRE WEITEREMPFEHLUNG DER DIENSTLEISTUNGEN NACH EINER MITTEILUNG, DASS SIE EINE SOLCHE TÄTIGKEIT AUFGRUND EINES ANSPRUCHS EINES DRITTEN IM ZUSAMMENHANG MIT DIESEN DIENSTLEISTUNGEN EINSTELLEN SOLLTEN; (II) VERÄNDERUNGEN AN DEN DIENSTLEISTUNGEN, DIE NICHT VON UNS VERANLASST WURDEN; ODER (III) ANSPRÜCHE, DIE SICH AUS IHRER KOMBINATION UNSERER DIENSTLEISTUNGEN MIT ANDEREN PROGRAMMEN, DIENSTLEISTUNGEN, DATEN, HARDWARE ODER ANDEREN MATERIALIEN ERGEBEN, WENN EIN SOLCHER ANSPRUCH DURCH DIE NUTZUNG UNSERER DIENSTLEISTUNGEN OHNE DIESE KOMBINATION VERMIEDEN WORDEN WÄRE.

    10. Audit: Sie müssen vollständige und genaue Bücher und Aufzeichnungen führen, die Ihren üblichen Geschäftspraktiken entsprechen, und zwar in einer Form und Ausführlichkeit, die Ihre Einhaltung der Bedingungen der Vereinbarung und dieser Partner-Bedingungen belegen. Während der Laufzeit der Vereinbarung und für einen Zeitraum von zwei (2) Jahren danach können wir Ihre Aufzeichnungen und Kontrollen im Hinblick auf die Einhaltung der Vereinbarung und dieser Partner-Bedingungen prüfen. Datum, Uhrzeit und Ort eines Audits werden im gegenseitigen Einvernehmen festgelegt.

    11. Mitteilungen; geltendes Recht; Streitigkeiten: Wir senden Ihnen Mitteilungen an eine E-Mailadresse, die Sie uns genannt haben, oder an Ihren Firmensitz bzw. für Aktualisierungen der Dienstleistungen, die Teil eines Programms sind, durch Veröffentlichung einer solchen Änderung im Portal. Das LogMeIn-Unternehmen, mit dem Sie zusammenarbeiten, die Adresse, an die Sie Mitteilungen an uns senden müssen und das geltende Recht und der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen Ihnen und uns hängt von Ihrem jeweiligen Standort, wie in https://www.logmein.com/legal/contracting-entities angegeben, ab.

    12. Einhaltung von Gesetzen: Bei der Umsetzung der Vereinbarung hält jede Partei die anwendbaren Gesetze einschließlich der Regelungen zur Bekämpfung der Korruption und aller anwendbaren Exportbestimmungen ein und beteiligt sich nicht an irreführenden, störenden, rechtswidrigen oder unethischen Praktiken.

    1. Berechtigungen und Lizenzen: Sofern erforderlich und notwendig, um die Dienstleistungen als Teil des jeweiligen Programms weiterzuverkaufen, anzubieten oder zu erbringen, sind Sie dazu verpflichtet: (a) alle erforderlichen Lizenzen oder Berechtigungen zu beschaffen und aufrechtzuerhalten, die Sie für den Weiterverkauf unserer Produkte und Dienstleistungen benötigen; und (b) alle Maßnahmen zu ergreifen, um diese Lizenzen oder Berechtigungen aufrechtzuerhalten, einschließlich der für den Weiterverkauf unserer Produkte und Dienstleistungen erforderlichen Einreichungen und Gebühren.
    2. Aufsichtsrechtliche Unterstützung und Unterstützung bei der Strafverfolgung: Sie erklären sich damit einverstanden, mit uns zu kooperieren und uns Unterstützung zu gewähren, wenn wir oder eine Strafverfolgungsbehörde, eine Aufsichtsbehörde oder eine andere juristische und staatliche Behörde oder Partei, die nach geltendem Recht befugt ist, dies vernünftigerweise verlangen.

    13. Datenschutz:

    1. Kundendaten: Wir werden alle Kundendaten, auf die wir Zugriff haben („Kundendaten“), in Übereinstimmung mit unseren Nutzungsbedingungen, dem Datenverarbeitungsnachtrag und der Datenschutzrichtlinie, die Sie unter https://www.logmein.com/legal finden, aufbewahren, jeweils in der geltenden Fassung („rechtliche Bedingungen“). Wir behalten uns das Recht vor, soweit gesetzlich zulässig, die rechtlichen Bedingungen nach billigem Ermessen von Zeit zu Zeit zu ändern. Sofern dies für das jeweilige Programm relevant ist, stellen Sie sicher, dass Sie bei der Verarbeitung, dem Zugriff oder der Speicherung von Kundendaten, persönlichen oder identifizierbaren Informationen eines Kunden oder des Haushalts eines Kunden oder von Kommunikationsdaten (einschließlich, aber nicht beschränkt auf, sofern zutreffend, CPNI-Informationen (Customer Proprietary Network Information, netzwerkbezogene Kundeninformationen) dieses tun: (a) auf einer rechtmäßigen Grundlage; (b) in Übereinstimmung mit allen anwendbaren Gesetzen, Regeln, Vorschriften und Verhaltenskodizes; und (c) durch den Einsatz geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen, um solche Daten, auf die Sie Zugriff haben, gegen unbefugte oder unrechtmäßige Verarbeitung und gegen versehentlichen Verlust, Zerstörung oder Beschädigung zu schützen, wobei diese Maßnahmen mindestens so schützend sind wie die, die in der anwendbaren Dokumentation zu den Betrieblichen Datenschutz- und Datensicherheitskontrollen für die jeweilige Dienstleistung festgelegt sind, die unter https://www.logmein.com/trust/resource-center verfügbar sind. Sie erklären sich damit einverstanden, die Kunden darüber zu informieren, dass die Dienstleistungen von einem Dritten erbracht werden, der möglicherweise auf die Kundendaten zum Zwecke des Erbringens, Unterhaltens und Erneuerns der Dienstleistungen zugreifen muss.

      b. Benachrichtigung bei Verstößen: Sie willigen ein, uns unverzüglich, in jedem Fall aber innerhalb von zweiundsiebzig (72) Stunden nach Bekanntwerden, über jede versehentliche oder rechtswidrige Zerstörung, jeden Verlust, jede Änderung, jede unbefugte Offenlegung von oder jeden unbefugten Zugriff auf Kundendaten oder vertrauliche Informationen zu benachrichtigen.

    c. Begriffsbestimmungen in Bezug auf den Datenschutz:

    1. „CCPA“ bezeichnet das kalifornische Datenschutzgesetz für Verbraucher (California Consumer Privacy Act) wie in Abschnitt 1798.100 ff. des California Civil Code kodifiziert.
    2. „Verantwortlicher“ bezeichnet die Stelle, welche die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten festlegt, einschließlich, soweit zutreffend, jedes „Unternehmens“, wie der Begriff im CCPA oder einem gleichwertigen Konstrukt nach geltendem Datenschutzrecht definiert ist.
    3. „Personenbezogene Daten“ bezeichnet alle Informationen in Bezug auf (i) eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (z. B. eine betroffene Person oder ein Verbraucher) oder (ii) eine identifizierte oder identifizierbare juristische Person (z. B. ein Haushalt nach dem CCPA) wenn diese Informationen im Namen des Verantwortlichen durch den Auftragsverarbeiter gepflegt werden und diese auf ähnliche Art und Weise wie personenbezogene Daten oder Informationen sowie personenbezogene, identifizierbare Informationen nach den Datenschutzgesetzen und -verordnungen geschützt sind.
    4. „Verarbeitung“ bezeichnet jeden Vorgang oder jede Reihe von Vorgängen, die an personenbezogenen Daten ausgeführt werden, ungeachtet der Tatsache, ob dies durch automatische Mittel geschieht oder nicht, wie zum Beispiel Erhebung, Aufzeichnung, Organisation, Strukturierung, Speicherung, Anpassung oder Veränderung, Abruf, Hinzuziehung, Nutzung, Weitergabe durch Übermittlung, Veröffentlichung oder Verfügbarmachung auf sonstige Art und Weise, Abgleich oder Kombinierung, Beschränkung, Löschung oder Zerstörung.
    5. „Auftragsverarbeiter“ bezeichnet die Rechtspersönlichkeit, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet, einschließlich, soweit zutreffend, aller „Dienstanbieter“, so wie der Begriff im CCPA oder einem gleichwertigen Konstrukt nach geltendem Datenschutzrecht definiert ist.

    14. Allgemeine Bestimmungen: Keine der Parteien darf die Vereinbarung oder diese Partner-Bedingungen ohne die schriftliche Zustimmung der anderen Partei – die nicht in unangemessener Weise verweigert werden darf – abtreten, mit der Ausnahme, dass jede Partei die Vereinbarung und diese Partner-Bedingungen an ihre Mutter- oder Tochtergesellschaft oder ein Unternehmen unter gemeinsamem Eigentum mit ihr oder im Rahmen einer Unternehmensumstrukturierung, Konsolidierung, Fusion oder Veräußerung von im Wesentlichen allen ihren Geschäften oder Vermögenswerten abtreten kann. Falls eine Bedingung der Vereinbarung nicht durchsetzbar ist, wird sie entfernt und hat keinerlei Auswirkungen auf die anderen Bedingungen. Beide Vertragsparteien sind selbstständige Vertragsnehmer und die Vereinbarung begründet keine Partnerschaft und kein Agentur-, Treuhands- oder Anstellungsverhältnis zwischen den Parteien. Die Nichtdurchsetzung eines Rechtes nach der Vereinbarung bedeutet keinen Verzicht auf dieses Recht. Sofern nicht anders angegeben, können Rechtsbehelfe kumulativ ausgeübt werden. Keine der Parteien haftet für eine Verzögerung oder Nichterfüllung nach der Vereinbarung aufgrund von Ereignissen, die außerhalb ihrer billigen Kontrolle liegen (z. B. Naturkatastrophen, terroristische Handlungen, Handlungen von Drittdienstleistern, arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen und behördliche Maßnahmen), aber nur, solange diese Umstände fortbestehen.

    15. Vollständigkeitsklausel; Unterschrift: Die Vereinbarung ersetzt alle früheren Vereinbarungen oder Gespräche zu den zu den darin behandelten Themen. Die Parteien haben keine andere Vereinbarung zu diesen Themen. Die Parteien akzeptieren elektronische (unter Einbeziehung von Online-)Unterschriften als gültig und verbindlich. Wir können die Vereinbarung von Zeit zu Zeit nach einer Mitteilung an Sie aktualisieren, was auch die Veröffentlichung der aktualisierten Bedingungen online beinhalten kann, und wir betrachten Ihre weitere Teilnahme an dem Programm als Zustimmung zu den aktualisierten Bedingungen. Wenn wir die Provisionsbedingungen eines provisionsfähigen Programms aktualisieren, werden wir Sie mit einer Frist von 60 Tagen benachrichtigen, nach der die aktualisierten Provisionsbedingungen in Kraft treten, wie in der Vereinbarung detaillierter dargelegt werden kann.

Zuletzt aktualisiert: Juli 2021 (2021.v1)