Nutzungsbedingungen

Dies ist eine rechtsgültige Vereinbarung zwischen der Person oder der Organisation („Kunde“ oder „Sie“), die sich mit diesen Nutzungsbedingungen („Bedingungen“) einverstanden erklärt, und den jeweiligen vertragschließenden Rechtspersönlichkeiten unter https://www.logmein.com/legal/contracting-entities („LogMeIn“, „uns“ oder „wir“). Indem Sie diese Bedingungen akzeptieren, eine Bestellung unterzeichnen oder die Dienste nutzen, versichern Sie, dass Sie volljährig und befugt sind, den Kunden wie jeweils zutreffend an (i) die Bestellung, (ii) diese Bedingungen, (iii) die „Dienstbeschreibungen“, die unter https://www.logmein.com/legal/service-descriptions verfügbar sind, (iv) gegebenenfalls der länderspezifische „Regionalen Nachtrag“, der unter https://www.logmein.com/legal/regional-supplement verfügbar ist, und (v) die Geschäftsbedingungen für professionelle Dienstleistungen, die unter https://www.logmein.com/legal/professional-services-terms verfügbar sind, jeweils soweit in Geltung ,(zusammen die „Vereinbarung“) zu binden.

  1. ZUGRIFF AUF DIE DIENSTE UND DEREN NUTZUNG:
    • 1.1. Recht auf Nutzung der Dienste: Sie stimmen zu, die Dienste gemäß den Nutzungslevels zu verwenden, anhand derer wir unsere Dienste messen, einpreisen und anbieten, wie auf unseren Websites, Ihrer Bestellung oder den Dienstbeschreibungen angegeben („Nutzungslevels“). Sie dürfen unsere Dienste nur entsprechend den Angaben in diesen Bedingungen nutzen und akzeptieren unsere Datenschutzrichtlinie unter https://www.logmein.com/legal/privacy, die hiermit durch Bezugnahme eingebunden wird. Wir gewähren Ihnen das eingeschränkte Recht, unsere Dienste nur zu geschäftlichen und beruflichen Zwecken zu nutzen. Die technische Unterstützung für die Dienste ist in den Dienstbeschreibungen beschrieben. Wenn Ihre angeschlossenen Unternehmen unsere Dienste nutzen, garantieren Sie, dass Sie die Befugnis haben, diese angeschlossenen Unternehmen zu binden, und Sie haften, wenn Ihre angeschlossenen Unternehmen die Vereinbarung nicht einhalten. „Dienst(e)“ bezeichnet unsere Software-as-a-Service-Angebote und unsere Audiodienste (einschließlich der zugehörigen Hardware, die von LogMeIn Ireland Unlimited Company, LogMeIn Audio, LLC, Grasshopper Group LLC oder LogMeIn Communications, Inc., oder ihren Tochtergesellschaften, unseren Telekommunikationsanbietern, die für die Tarife und Bedingungen in Bezug auf die jeweiligen Audiodienste verantwortlich sind, angeboten werden). Die Dienstbeschreibungen sind in diese Bedingungen einbezogen. Sie wissen, dass Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung unserer zur Verfügung gestellten Dienste, Software und Websites, die sich in den Vereinigten Staaten und an anderen Orten weltweit befinden, verarbeitet werden könnten.
    • 1.2. Nutzungsbeschränkungen: Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich in Ihrem eigenen Namen, dem Ihrer Benutzer und Ihrer Teilnehmer damit einverstanden, (i) unsere Dienste nicht zu modifizieren, keine abgeleiteten Werke davon zu erstellen und sie nicht zurückzuentwickeln, (ii) unsere Dienste nicht wissentlich oder fahrlässig in einer Weise zu nutzen, die unsere Netzwerke, Benutzerkonten oder die Dienste missbraucht oder stört, (iii) über die Dienste kein belästigendes, unanständiges, obszönes oder rechtswidriges Material zu übertragen, (iv) die Dienste nicht an Dritte zu vermarkten oder weiterzuverkaufen, (v) die Dienste nicht auf eine Art und Weise zu nutzen, die einen Verstoß gegen anwendbares Recht oder anwendbare Bestimmungen darstellt, (vi) die Dienste nicht zu nutzen, um unerlaubte Werbung oder Spam zu versenden, (vii) Daten von Benutzern ohne deren Zustimmung nicht zu sammeln, zu erfassen oder zusammenzuführen, (viii) über die Dienste kein Material zu übertragen, welches das geistige Eigentum, die Privatsphäre oder andere Rechte Dritter verletzen könnte, und (ix) die Dienste nicht zu nutzen, um einen Betrug zu begehen oder sich als eine andere Person oder Einrichtung auszugeben.
    • 1.3. Änderungen der Dienste: Wir behalten uns das Recht vor, die Funktionen unserer Dienste nach eigenem Ermessen zu erweitern, zu aktualisieren, zu verbessern oder zu modifizieren. Wir werden weder die Kernfunktionalität erheblich verringern (wie in den Dienstbeschreibungen dargelegt) noch Dienste nicht mehr länger anbieten, es sei denn, wir lassen Ihnen eine vorherige schriftliche Mitteilung zukommen. Möglicherweise bieten wir gegen einen Aufpreis zusätzliche Funktionen zu unseren Standard-Diensten oder Premium-Feature-Verbesserungen an.
    • 1.4. Eigentumsrechte und Marken von LogMeIn. Sie erkennen an, dass alle Eigentumsrechte, Titel und Ansprüche hinsichtlich der Dienste, unseres Namens, des Logos oder anderer Marken (zusammen als „LogMeIn-Marken“ bezeichnet) sowie alle verwandten Rechte des geistigen Eigentums bei uns oder unseren Lizenzgebern verbleiben. Dazu gehören insbesondere alle Änderungen, Erweiterungen, abgeleiteten Werke und Upgrades. Sie stimmen zu, dass Sie keine Marken, Dienstleistungsmarken, Handels- oder Firmennamen, Domänennamen oder Social-Media-Kontennamen oder -Handle nutzen oder registrieren, die ganz oder teilweise zu den LogMeIn Marken gehören oder diesen ähnlich sind. Sie stimmen zu, unsere Markenrichtlinien einzuhalten, die unter https://www.logmein.com/legal/trademark verfügbar sind und durch Verweis in diese Vereinbarung aufgenommen wurden.
  2. BESTELLUNGEN, ENTGELTE UND ZAHLUNG:
    • 2.1. Bestellungen: Sie können die Dienste über unser jeweils aktuelles Bestellverfahren bestellen („Bestellung“). Alle Bestellungen werden wirksam (i) an dem Datum, an dem Sie Ihre Bestellung aufgeben oder (ii)an dem Datum, das auf dem Unterschriftenblock der Bestellung angegeben ist („Stichtag“), je nachdem, welches Datum früher liegt. Die Annahme Ihrer Bestellung unterliegt unserem Verifizierungs- und Kreditgenehmigungsprozess. Jede Bestellung wird als gesonderte und unabhängige Bestellung behandelt. Für Transaktionen in Höhe von mehr als 25.000 USD oder einem entsprechenden Betrag, die nicht über eine Kreditkarte abgewickelt werden, ist ein Bestellauftrag erforderlich, es sei denn der Kunde benötigt keinen Bestellauftrag als Teil seines Kaufvorgangs.
      • 2.1.1 COVID-19 Emergency Remote Work Kit (Notfallpaket für die Telearbeit). Alle Abonnements für Dienste, die als „COVID-19 Emergency Remote Work Kit (Notfallpaket für die Telearbeit)“ gekennzeichnet sind, sind für die Nutzung in Ihrer Organisation während der in der Bestellung für diese Abonnements aufgeführten Vertragslaufzeit bestimmt und enden danach automatisch oder, falls Sie aktive Abonnements für die erworbenen Dienste haben, mit dem Ende der in der Bestellung angegebenen Vertragslaufzeit oder dem Ablauf Ihrer zugrunde liegenden kostenpflichtigen Abonnementlaufzeit, je nachdem, welcher Zeitpunkt früher eintritt. Wenn Sie über aktive Abonnements für die erworbenen Dienste verfügen, unterliegen Ihre Abonnements für das COVID-19 Emergency Remote Work Kit (Notfallpaket für die Telearbeit) den Bestimmungen Ihres bestehenden Vertrags mit LogMeIn und ändern nicht die Nutzungsbestimmungen etwaiger zu einem früheren Zeitpunkt erworbenen Dienste. Sie können die COVID-19 Emergency Kit-Abonnements in einer separaten Bestellung erwerben, sind aber nicht dazu verpflichtet.

    • 2.2. Gebühren und Zahlung: Sie erklären sich damit einverstanden, alle anfallenden, unstrittigen Gebühren für die Dienste innerhalb der in dieser Vereinbarung oder auf der Rechnung angegebenen Frist zu zahlen. Mit Ausnahme dessen, was in Ziffer 3.3 unten oder in den Dienstbeschreibungen dargelegt ist, sind sämtliche Zahlungen, die Sie an uns für einen Zugriff auf die Diente leisten, abschließend und nicht erstattungsfähig. Sie sind verantwortlich für alle Kosten und Gebühren, die Ihnen von Ihren anderen Dienstanbietern (zB Ihrem Breitband-Internetanbieter) im Zusammenhang mit Ihrem Zugang und in Verbindung mit Ihrer Nutzung der Dienste auferlegt werden. Ihnen obliegt die Verantwortung, uns oder einem unserer Vertriebspartner korrekte und aktuelle Abrechnungs-, Kontakt- und Zahlungsangaben zur Verfügung zu stellen. Sie stimmen zu, dass wir Ihre Zahlungskarte mit allen für die Nutzung der Dienste fälligen Gebühren belasten oder Ihnen diese in Rechnung stellen und Ihre Zahlungskarteninformationen (soweit zulässig) aktualisieren, damit die Zahlung verarbeitet werden kann. Sie stimmen zu, dass Ihre Kreditkartendaten und die zugehörigen personenbezogenen Daten zur Zahlungsabwicklung und zur Verhinderung betrügerischer Aktivitäten an Dritte weitergegeben werden. Wenn wir feststellen, dass Ihre Zahlungsangaben fehlerhaft oder nicht aktuell sind, können wir – soweit gesetzlich zulässig - die Dienste jederzeit aussetzen oder beenden und Sie sind für Gebühren und Überziehungsgebühren verantwortlich, die uns entstehen, wenn wir Ihre Karte für Zahlungen belasten möchten. Wir senden keine Rechnungen über kundeneigene Procure-to-Pay-Onlineportale oder elektronische Datenaustauschportale (EDI-Portale). Wir behalten uns das Recht vor, den Preis für Dienste jederzeit nach der anfänglichen Laufzeit zu ändern. Preisänderungen treten zu Ihrem nächsten Abrechnungszeitraum in Kraft. Entsprechend geltendem Recht teilen wir Ihnen rechtzeitig Preisänderungen durch Veröffentlichung auf unserer Website, per E-Mail, durch Angebotserstellung oder Rechnungsstellung mit.
    • 2.3. Sonderverkäufe, Werbeangebote, Coupons und Preisgestaltung: Verkaufsangebote, Werbeangebote und andere Sonderangebote sind vorübergehend und laufen bei Verlängerung Ihres Abonnements möglicherweise ab. Wir behalten uns das Recht vor, Gutscheine, Guthaben, Sonderaktionen und besondere Werbeangebote nach alleinigem Ermessen einzustellen oder zu ändern.
    • 2.4. Rechtsstreitigkeiten; Ausstehende Beträge: Sie müssen uns innerhalb von 15 Tagen ab Rechnungsdatum über strittige Gebühren informieren. Sie stimmen zu, diese Gebühren innerhalb von 15 Tagen nach Beilegung des Streitverfahrens zu begleichen. Wir können Ihre Dienste mit einer Mitteilung an Sie aussetzen oder beenden, wenn Sie unstrittige Gebühren nicht bezahlen. Außerdem verpflichten Sie sich, uns für entstandene Kosten und Ausgaben beim Inkasso ausstehender unstrittige Beträge in angemessenem Umfang zu entschädigen.
    • 2.5. Steuern und Einbehaltungen: Sie sind für die Zahlung aller anfallenden Steuern verantwortlich, darunter Umsatzsteuer, Dienstleistungssteuer, Mehrwertsteuer, Waren- und Dienstleistungssteuer, Quellensteuer, Abgaben, Gebühren für den Universal Services Fund (USF – nur für Audiodienste, falls zutreffend) oder andere ähnliche Gebühren, die an dem Ort, an dem die Dienstleistungen erbracht werden, fällig werden und vergleichbare Steuern und Gebühren (zusammen „Steuern und Gebühren“), die von einer Behörde oder Einzugsstelle im Zusammenhang mit den Diensten erhoben werden, ausgenommen sind die auf unser Nettoeinkommen anfallenden Steuern und Gebühren und jene, für die Sie eine Bescheinigung zur Befreiung von Steuern und Gebühren vorlegen können. In allen Fällen werden Sie die fälligen Beträge im Rahmen dieser Vereinbarungen vollständig an uns bezahlen, ohne Recht auf eine Anrechnung oder Ermäßigung.
  3. LAUFZEIT UND BEENDIGUNG:
    • 3.1. Laufzeit: Die anfängliche Laufzeitverpflichtung für Ihren Erwerb von Diensten wird wie in einer Bestellung näher angegeben sein („anfängliche Laufzeit“) und beginnt zum Zeitpunkt des Inkrafttretens. Es sei denn, in der Dienstbeschreibung für einen bestimmten Dienst wurde etwas anderes näher angegeben, verlängert sich die anfängliche Laufzeit der Dienste automatisch für weitere Zeiträume von 12 Monaten („Verlängerungszeiträume“), es sei denn, eine der Parteien lässt mindestens 30 Tage vor dem Ende der aktuellen Laufzeit eine Mitteilung über die Nichtverlängerung zukommen. Sie können für jeden Dienst eine Mitteilung über die Nichtverlängerung unter https://support.logmeininc.com/contactus zukommen lassen, sollten Sie keine Verlängerung wünschen. Wir können uns damit einverstanden erklären, die Rechnungsstellung bei mehreren Bestellungen abzugleichen, dies verkürzt aber nicht die Laufzeit einer Bestellung. Die Kündigung bestimmter Dienste hat keine Auswirkungen auf die Laufzeit anderer aktiver Dienste. Falls wir Ihnen erlauben, solche Dienste nach deren Kündigung wieder einzusetzen, verpflichten Sie sich, an die zu dem Zeitpunkt aktuellen Bedingungen und das Verlängerungsdatum gebunden zu sein, das am Tag des Wirksamwerdens der Kündigung in Kraft war.
    • 3.2. Kündigung aus wichtigem Grund: Jede Partei kann die Vereinbarung kündigen, (i) wenn die andere Partei ihren wesentlichen Verpflichtungen nicht nachkommt und diesem Versäumnis nicht innerhalb von 30 Tagen nach schriftlicher Mitteilung abhilft, oder (ii) sofern dies nach geltendem Recht zulässig ist, wenn die andere Partei zahlungsunfähig oder insolvent wird, liquidiert oder aufgelöst wird oder im Wesentlichen ihre gesamte Geschäftstätigkeit einstellt, und wir können den Zugriff entziehen oder umgehend kündigen, wenn Sie gegen Abschnitt 1.2, 4.1, 4.3 oder 5 verstoßen.
    • 3.3. Folge der Kündigung: Wird die Vereinbarung oder ein Dienst gekündigt, kann nach unserem Ermessen Ihr Konto in eine „kostenlose“ oder „Grund“-Version des Dienstes, sofern verfügbar, umgewandelt werden. Anderenfalls werden Sie umgehend die gesamte Nutzung der gekündigten Dienste einstellen, es sei denn, wir stellen Ihnen auf Anfrage einen beschränkten Zugang zu den Diensten für einen Zeitraum von höchstens 30 Tagen einzig zu dem Zweck zur Verfügung, dass Sie in der Lage sind, Ihren Inhalt aus den Diensten abzurufen. Nach diesem Zeitraum sind wir nicht verpflichtet, Ihren Inhalt weiter zu pflegen. Soweit gesetzlich zulässig, haftet keine der Parteien für irgendwelche Schäden, die aus der Kündigung der Vereinbarung entstehen, und die Kündigung hat keine Auswirkungen auf eventuell bereits vor dem Stichtag der Kündigung entstandene rechtliche Forderungen. Sollten wir Dienste einstellen oder die Kernfunktionalität im Einklang mit Ziffer 1.3 oben in erheblichem Umfang einschränken, wird die betreffende Bestellung gekündigt und wir veranlassen eine anteilsmäßige Rückerstattung aller im Voraus bezahlten, nicht genutzten Gebühren. Sie verpflichten sich, jede nach dem Kündigungs- bzw. Beendigungstermin erfolgte Nutzung der Dienste zu begleichen, die nicht in eine kostenlose Version des Dienstes umgewandelt wurden.
    • 3.4. Fortgeltende Bestimmungen: Die Bestimmungen der Abschnitte 2 (Bestellungen, Entgelte und Zahlung), 3.3 (Folge der Kündigung), 4 (Ihr Inhalte und Ihre Konten), 7 (Freistellungsverpflichtung), 8 (Haftungsbeschränkung), 9.5 (Keine Sammelklagen), 9.10 (Mitteilungen) und 9.14 (Vertragspartner, Rechtswahl und Ort zur Klärung von Rechtsstreitigkeiten) bestehen auch nach einer Beendigung der Vereinbarung weiter.
  4. IHR INHALT UND IHRE KONTEN:
    • 4.1. Ihr Inhalt: Sie behalten alle Rechte auf Ihren (unten definierten) Inhalt. Wir haben kein Eigentum an Ihrem Inhalt bzw. lizenzieren diesen nicht. Wir können Ihre Inhalte nutzen, modifizieren, reproduzieren und verteilen, um die Dienste bereitzustellen und zu betreiben. Sie sichern zu, dass (i) Sie berechtigt sind, den Inhalt hochzuladen und in sonstiger Weise mit uns zu teilen und (ii) Ihr Hochladen oder die Verarbeitung Ihres Inhaltes im Zusammenhang mit unseren Diensten keine Rechte Dritter verletzt. Jede Partei erklärt sich einverstanden, angemessene technische, organisatorische und administrative Sicherheitsmaßnahmen vorzusehen, um Inhalte entsprechend Branchenstandards zu schützen. Wir werden Ihre Inhalte nicht anzeigen, aufrufen oder verarbeiten, es sei denn: (x) wir werden durch Sie oder Ihre Benutzer in dieser Vereinbarung oder in einer anderen Vereinbarung zwischen den Parteien dazu berechtigt oder angewiesen oder (y) dies ist erforderlich, um unsere Richtlinien, geltendes Recht oder Regierungsanfragen zu erfüllen. „Inhalte“ sind Dateien, Dokumente, Aufzeichnungen, Chatprotokolle, Transkripte und ähnliche Daten, die wir für Sie oder Ihre Benutzer aufbewahren, sowie andere Informationen, die Sie oder Ihre Benutzer im Zusammenhang mit den Diensten in Ihr Dienstkonto hochladen.
    • 4.2. Ihre Privatsphäre und Ihre Sicherheit. Wir pflegen ein globales Datenschutzprogramm, das Ihre Inhalte sowie zugehörige personenbezogene Daten, die wir möglicherweise für Sie erfassen und/oder verarbeiten, schützt. In unserem Trust & Privacy Center (https://www.logmein.com/trust) können Sie Datenverarbeitungsstandorte und Offenlegungen von Unterauftragsverarbeitern sowie dienstspezifische Informationen zu unseren technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen (in der Dokumentation zu organisatorischen Sicherheits- und Datenschutzkontrollen oder „SPOC“) einsehen. Im Rahmen der Bereitstellung unserer Dienste agieren wir als Auftragsverarbeiter, Dienstanbieter oder das entsprechende Äquivalent. Unseren Datenverarbeitungsnachtrag („DVN“) können Sie unter www.logmein.com/legal einsehen und signieren.
    • 4.3. Ihre Konten: Sie sind allein verantwortlich für (i) die gesamte Nutzung der Dienste durch Sie und Ihre Nutzer, (ii) das Aufrechterhalten einer rechtlichen Grundlage für die Sammlung, Nutzung, Verarbeitung und Übertragung des Inhalts und (iii) das Senden von Mitteilungen oder das Einholen der Zustimmung, wo dies in Verbindung mit den Diensten rechtlich erforderlich ist. Wir versenden keine E-Mails, in denen wir nach Ihren Nutzernahmen oder Passwörtern fragen und zur Absicherung Ihrer Konten sollten Sie alle Nutzernahmen und Passwörter geheim halten. Wir haften nicht für etwaige Verluste, die Ihnen entstehen, falls ein Dritter Ihr Kennwort oder Konto verwendet. Wir können die Dienste aussetzen oder die Vereinbarung kündigen, wenn Sie, Ihre Benutzer oder Teilnehmer die Dienste auf eine Weise nutzen, die uns schaden könnte, oder wenn wir triftige Gründe haben, illegale, betrügerische oder missbräuchliche Aktivitäten Ihrerseits zu vermuten. Sie verpflichten sich, uns unverzüglich über eine unbefugte Nutzung der Dienste oder sonstige Sicherheitsverletzungen zu informieren und diese sofort zu beenden.
  5. EINHALTUNG VON GESETZEN: Im Zusammenhang mit der Leistung, dem Zugriff auf und/oder die Nutzung der Dienste im Rahmen dieser Vereinbarung verpflichten sich die Vertragsparteien, alle anwendbaren Gesetze, Vorschriften und Verordnungen einzuhalten, insbesondere in Bezug auf Gesetze und Verordnungen zum Export, zur Privatsphäre und zum Datenschutz. Jede Partei sichert zu, dass sie nicht auf einer Denied-Party-Liste der US-Regierung steht. Darüber hinaus gestattet der Kunde seinen Nutzern nicht den Zugriff auf oder die Nutzung von Diensten oder Inhalten in einem Land, das auf der Embargoliste der Vereinigten Staaten steht, oder unter Verstoß gegen ein Exportgesetz oder eine Exportverordnung der Vereinigten Staaten. Falls erforderlich und entsprechend den geltenden Vorschriften werden wir mit lokalen, Landes-, Bundes- und internationalen Behörden in Bezug auf die Dienste zusammenarbeiten. Ungeachtet aller anders lautenden Bestimmungen sind wir berechtigt, die Vereinbarung im Falle eines Verstoßes gegen anwendbare Gesetze mit sofortiger Wirkung zu kündigen.
  6. GEWÄHRLEISTUNGEN: WIR GEWÄHRLEISTEN, DASS DIE DIENSTE BEI NORMALER NUTZUNG DEN DIENSTBESCHREIBUNGEN ENTSPRECHEN. WIR BIETEN KEINE ZUSICHERUNG ODER GEWÄHR, DASS (i) UNSERE DIENSTE ZEITGERECHT, UNTERBRECHUNGS- ODER FEHLERFREI BZW. IN VERBINDUNG MIT ANDERER SPEZIELLER HARDWARE, SOFTWARE, ANDEREN SYSTEMEN ODER DATEN GENUTZT WERDEN KÖNNEN, (ii) UNSERE DIENSTE IHRE ANFORDERUNGEN ERFÜLLEN ODER (iii) ALLE FEHLER ODER DEFEKTE BEHOBEN WERDEN. DIE NUTZUNG DER DIENSTE ERFOLGT AUF EIGENES RISIKO. UNSERE GESAMTE HAFTUNG UND IHR AUSSCHLIESSLICHES RECHTSMITTEL IM RAHMEN DIESER GEWÄHRLEISTUNG BESTEHT – IN UNSEREM ALLEINIGEN ERMESSEN UND VORBEHALTLICH DES ANWENDBAREN RECHTS – IN DER VERANTWORTUNG, DIESER GEWÄHRLEISTUNG ENTSPRECHENDE DIENSTE BEREITZUSTELLEN BZW. IM FALLE DER NICHTENTSPRECHUNG DIE DIENSTE ODER DEN ENTSPRECHENDEN AUFTRAG ZU KÜNDIGEN UND SÄMTLICHE IM VORAUS BEZAHLTE ENTGELTE AB DEM ZEITPUNKT, AN DEM SIE UNS ÜBER DIE NICHTENTSPRECHUNG INFORMIEREN UND DEM ENDE DER VERBLEIBENDEN LAUFZEIT ANTEILSMÄSSIG RÜCKZUERSTATTEN. DARÜBER HINAUS LEISTEN WIR KEINE GEWÄHR DIREKTER, INDIREKTER, GESETZLICHER ODER SONSTIGER ART IM HINBLICK AUF ALLGEMEINE GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT, ANGEMESSENE QUALITÄT, EIGENTUMSRECHTE, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER DIE NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER. IN MANCHEN JURISDIKTIONEN IST DER AUSSCHLUSS VON BESTIMMTEN GEWÄHRLEISTUNGEN UND BEDINGUNGEN NICHT MÖGLICH, SODASS EINIGE DER VORANSTEHENDEN GEWÄHRLEISTUNGSAUSSCHLÜSSE GGF. NICHT FÜR KUNDEN IN DIESEN ENTSPRECHENDEN JURISDIKTIONEN GELTEN.
  7. FREISTELLUNGSVERPFLICHTUNG: Sie werden uns im Hinblick auf Ansprüche Dritter, die sich aus einem Verstoß gegen Abschnitt 1.2, 4.1 oder 4.3 ergeben oder unterstellen, einer Ihrer Inhalte verstoße gegen Patent- oder Urheberrechte oder gegen ein Geschäftsgeheimnis einer Partei, schadlos halten und freistellen und stimmen zu, angemessene Anwaltskosten, Gerichtskosten, endgültig auferlegten Schadensersatz oder angemessene Abwicklungskosten im Zusammenhang mit derartigen Ansprüchen zu zahlen. Sie werden uns die Kosten, die bei der Zusammenarbeit und Unterstützung anfallen, in angemessener Form erstatten. Sie werden die vollständige Kontrolle und Autorität über die Verteidigung gegen oder die Begleichung einer Forderung haben, mit Ausnahme dessen, dass (i) für eine Schadensregulierung, die uns verpflichtet, eine Haftung anzuerkennen, die vorherige schriftliche Zustimmung erforderlich ist, die nicht in unangemessener Weise verweigert oder verzögert werden wird, und dass (ii) wir mit eigener rechtsfreundlichen Vertretung und auf eigene Kosten an der Verteidigung teilnehmen können.
  8. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG:
    • 8.1. BESCHRÄNKUNG BEI INDIREKTER HAFTUNG: KEINE DER PARTEIEN HAFTET GEGENÜBER DER ANDEREN PARTEI ODER ANDEREN PERSONEN FÜR INDIREKTE, SPEZIELLE, FOLGE- ODER BEILÄUFIG ENTSTANDENE SCHÄDEN, SCHADENERSATZFORDERUNGEN MIT STRAFZWECK ODER ANDERE SCHÄDEN DARUNTER INSBESONDERE SCHÄDEN UND ANSPRÜCHE, DIE AUS DEM FOLGENDEN ENTSTEHEN ODER DAMIT IM ZUSAMMENHANG STEHEN: (i) DATENVERLUST, (ii) EINKOMMENSAUSFÄLLE, (iii) ENTGANGENE GESCHÄFTSGELEGENHEITEN, (iv) ENTGANGENE GEWINNE, (v) WIEDERBESCHAFFUNGSKOSTEN, UNABHÄNGIG VON DER URSACHE UND DER HAFTUNGSTHEORIE, INSBESONDERE VERTRAGSVERLETZUNG, UNERLAUBTE HANDLUNG (EINSCHLIESSLICH FAHRLÄSSIGKEIT) ODER GESETZESVERSTOSS, UNABHÄNGIG DAVON, OB DIE JEWEILIGE PARTEI VON DER MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN UNTERRICHTET WURDE. IN EINIGEN JURISDIKTIONEN IST DIE BESCHRÄNKUNG ODER DER AUSSCHLUSS DER HAFTUNG FÜR BEILÄUFIG ENTSTANDENE SCHÄDEN ODER FOLGESCHÄDEN NICHT ZULÄSSIG, SODASS EINIGE DER VORANSTEHENDEN BESCHRÄNKUNGEN GGF. NICHT GELTEN.
    • 8.2. BESCHRÄNKUNG DES HAFTUNGSBETRAGES. MIT AUSNAHME IHRES VERSTOSSES GEGEN DIE ABSCHNITTE 1.2, 4.1 ODER 4.3 UND IHRE ENTSCHÄDIGUNGSVERPFLICHTUNGEN UND SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG IST DIE GESAMTE KUMULATIVE HAFTUNG JEDER PARTEI UND IHRER JEWEILIGEN LIZENZGEBER UND LIEFERANTEN AUS DIESER VEREINBARUNG AUF DIE SUMME DER BETRÄGE BESCHRÄNKT, DIE WÄHREND DER 12 MONATE, WELCHE DEM EREIGNIS, DAS ZU DEM HAFTUNGSANSPRUCH GEFÜHRT HAT, UNMITTELBAR VORAUSGEHEN, FÜR DEN ENTSPRECHENDEN DIENST GEZAHLT WURDEN. DAS VORANSTEHENDE GILT NICHT ALS BESCHRÄNKUNG IHRER VERPFLICHTUNGEN, UNSTRITTIGE ENTGELTE UND SONSTIGE BETRÄGE, DIE AUFGRUND EINES AUFTRAGS FÄLLIG SIND, ZU ZAHLEN.
  9. WEITERE BESTIMMUNGEN:
    • 9.1. Kostenlose Dienste und Testversionen: Ihr Recht auf den Zugriff und die Nutzung kostenloser Dienste wird nicht für bestimmte Zeiträume garantiert und wir behalten uns das Recht vor, nach freiem Ermessen Ihre Nutzung kostenloser Versionen der Dienste durch eine natürliche oder juristische Person zu beschränken oder zu kündigen. Wenn Sie die Dienste zu Testzwecken oder im Rahmen einer Werbeaktion („Testzeitraum“) einsetzen, endet Ihr Testzeitraum und der Zugriff auf die Dienste (i) zu dem in Ihrer Bestellung für den Testzeitraum angegebenen Termin oder (ii), falls kein Datum angegeben ist, 30 Tage nach dem anfänglichen Zugriff auf die Dienste oder bei Wechsel zu einem kostenpflichtigen Abonnement. Während des Testzeitraums stellen wir die Dienste „wie besehen“ und ohne Gewährleistung oder Anspruch auf Schadenersatz bereit, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Davon abgesehen gelten alle anderen Bestimmungen. Wir behalten uns das Recht vor, Testversionen oder Werbeangebote zu jedem Zeitpunkt und ohne vorherige Ankündigung zu ändern oder abzubrechen.
    • 9.2. Dienste Dritter:
      • 9.2.1. Dienste können Verknüpfungen oder Integrationen mit Websites oder Anwendungen Dritter enthalten, die Sie separat aufrufen können und die nicht von uns erworben wurden. Wir sind weder für diese Dienste verantwortlich noch empfehlen wir sie. Es liegt in Ihrem alleinigen Ermessen, Dienste Dritter zu erwerben oder eine Verbindung zu ihnen herzustellen, und Ihre Nutzung unterliegt ausschließlich den Bedingungen dieser Dienste.
      • 9.2.2. Dienste Dritter, die wir Ihnen verkauft haben, unterliegen dieser Vereinbarung, einschließlich zusätzlicher Bedingungen, die spezifisch für diese Dienste sind und in den Dienstbeschreibungen festgelegt sein können. Soweit nichts anderes in den Dienstbeschreibungen angegeben ist, lehnen wir und unsere Auftragnehmer, Lieferanten und Lizenzgeber sämtliche ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien sowie sämtliche Haftung für Dienste Dritter, die wir Ihnen verkauft haben, ab.

    • 9.3. Beta-Dienste: Wir bieten Ihnen möglicherweise den Zugriff auf Beta-Dienste an, die vor der allgemeinen Freigabe bereitgestellt werden, aber wir geben keinerlei Garantien, dass diese Dienste allgemein zugänglich gemacht werden („Beta-Dienste“). Sie verstehen und stimmen zu, dass die Beta-Dienste Bugs, Fehler und andere Defekte enthalten können und die Nutzung der Beta-Dienste auf eigenes Risiko erfolgt. Sie erkennen an, dass Ihre Nutzung von Beta-Diensten lediglich aufgrund einer freiwilligen und optionalen Grundlage erfolgt und wir nicht verpflichtet sind, technischen Support anzubieten, und die Bereitstellung der Beta-Dienste jederzeit in alleinigem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung einstellen können. Diese Beta-Dienste werden „wie besehen“ angeboten und wir schließen, soweit unter anwendbarem Recht gestattet, sämtliche Gewährleistungen und Garantien, jeden Schadenersatz und alle Bedingungen, seien diese ausdrücklich, implizit, gesetzlich oder anderweitig festgelegt, aus. Wenn Sie Beta-Dienste verwenden, stimmen Sie zu, dass Sie von uns damit in Zusammenhang stehende Korrespondenz und Updates erhalten, und erkennen an, dass eine Verweigerung solcher Mitteilungen zur Kündigung Ihres Zugriffs auf die Beta-Dienste führen kann. Wenn Sie Feedback („Feedback“) zu Beta-Diensten liefern, stimmen Sie zu, dass wir Eigentümer des uns zur Verfügung gestellten Feedbacks sind. Nur in Bezug auf die Beta-Dienste haben diese Bedingungen Vorrang vor allen anderen abweichenden Bestimmungen der Vereinbarung, jedoch nur, soweit dies zur Behebung eventueller Konflikte erforderlich ist.
    • 9.4. Copyright: Sollte Sie den Verdacht haben, dass die Dienste in einer Weise genutzt wurden, die einen Verstoß gegen geltendes Urheberrecht darstellen, sollten Sie folgendes Verfahren befolgen: https://www.logmein.com/legal/dmca.
    • 9.5. Keine Sammelklagen: Sie können Rechtsstreitigkeiten mit uns nur auf individueller Basis lösen und dürfen keinen Anspruch in Form einer Sammelklage, einer konsolidierten Klage oder eines repräsentativen Beschwerdeverfahrens gegen uns, einen unserer Mitarbeiter oder verbundenen Unternehmen einbringen.
    • 9.6. Sicherheitsnotfälle: Falls wir feststellen, dass die Sicherheit unserer Dienste oder Infrastruktur durch Hacking-Versuche, Denial-of-Service-Angriffe oder andere böswillige Aktivitäten gefährdet ist, können wir die Dienste vorübergehend aussetzen und werden für die möglichst schnelle Behebung von Sicherheitsproblemen dieser Art sorgen. Wir werden Sie über Aussetzungen oder andere Aktivitäten, die wir aus Sicherheitsgründen vornehmen, benachrichtigen.
    • 9.7. Mit hohen Risiken verbundene Nutzung: Sie wissen, dass die Dienste nicht auf eine Anwendung in Aktivitäten mit hohen Risiken ausgelegt oder für diese gedacht sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf eine Nutzung in gefährlichen Umgebungen, die ausfallsichere Kontrollen benötigen, in Verbindung mit Waffensystemen, der Navigation von Flugzeugen oder Kommunikationssystemen und/oder Systemen zu Lebenserhaltung.
    • 9.8. Aufzeichnungen: Bestimmte Dienste stellen eine Funktion bereit, die es Ihnen erlaubt, Audio- und Bildschirmdaten während Sitzungen aufzuzeichnen. Sie allein sind für die Einhaltung aller geltenden Gesetze des jeweiligen Rechtssystems verantwortlich, wenn Sie die Aufzeichnungsfunktion verwenden. Wir bieten keinerlei Haftung bei der Aufzeichnung von Audio- oder Bildschirmdaten. Sie stellen uns von etwaigen Schäden oder jedweder Haftung frei, die aus der Aufzeichnung von Audiodaten oder Daten jeglicher Art entstehen.
    • 9.9. Abtretung: Keine der Parteien ist dazu berechtigt, ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der anderen Partei (die nicht in unangemessener Weise verweigert werden darf) ihre Rechte und Pflichten aus der Vereinbarung ganz oder teilweise abzutreten bzw. zu übertragen. Dies gilt nicht für eine vollständige oder teilweise Übertragung der Vereinbarung durch eine der Parteien an eine verbundene Rechtspersönlichkeit oder als Teil einer Umstrukturierung, Konsolidierung, Zusammenlegung oder eines Verkaufs von im Wesentlichen der Gesamtheit ihres Geschäftsbetriebs oder ihrer Vermögenswerte, auf die sich diese Vereinbarung bezieht. Jeder Versuch einer Abtretung ohne entsprechende Zustimmung ist nichtig. Diese Vereinbarung gilt zugunsten der Rechtsnachfolger und Abtretungsempfänger der jeweiligen Partei und ist für sie bindend.
    • 9.10. Mitteilungen: Mitteilungen müssen persönlich überbracht, per Übernacht-Kurier oder per Einschreiben zugesendet werden. Wir können Ihnen Mitteilungen auch über die in Ihrem Konto zuletzt angegebene E-Mail-Adresse, elektronisch durch Veröffentlichungen auf unserer Website, Mitteilungen im Produkt oder unser Selbstbedienungsportal oder Administration Center zukommen lassen. Sofern nicht anderweitig in dieser Vereinbarung festgelegt, müssen Mitteilungen an uns an die Adresse des für Sie gültigen vertragsschließenden Rechtsträgers und eine Kopie an unsere Rechtsabteilung – Legal Department, 320 Summer Street, Boston, Massachusetts 02210 USA –, gesendet werden. Wir senden Mitteilungen an die in Ihrem Konto zuletzt angegebene Adresse. Eine Mitteilung wird als zugestellt erachtet, (a) wenn sie persönlich überbracht wurde, (b) am zweiten Werktag nach Absenden der Mitteilung, wenn sie über einen kommerziell anerkannten Übernacht-Zustellungsdienst versendet wurde, (c) am fünften Werktag nach Absenden der Mitteilung, wenn sie per Einschreiben gesendet wurde, (d) nach Erhalt der gesendeten E-Mail oder (e), falls diese elektronisch veröffentlicht wurde, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung.
    • 9.11. Regionale Nutzungsbedingungen: Wenn Sie sich in Regionen außerhalb der Vereinigten Staaten befinden und unsere GoToConnect-Dienste erwerben, gelten zusätzliche regionsspezifische Bedingungen (entsprechend unserem regionalen Nachtrag unter https://www.logmein.com/legal/regional-supplement) für Ihre Nutzung der Dienste, die als Bestandteil dieser Bedingungen anzusehen sind.
    • 9.12. Gesamte Vereinbarung; Geltungsreihenfolge: Die Vereinbarung, einschließlich geltender DVNs, repräsentiert die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und LogMeIn in Bezug auf die Dienste und ersetzt alle früheren und aktuellen mündlichen und schriftlichen Vereinbarungen, sofern nicht etwas anderes zulässig ist. Im Falle eines Konflikts zwischen einer ausgeführten Bestellung, einem länderspezifischen regionalen Nachtrag, diesen Bedingungen, dem DVN und den Dienstbeschreibungen, wird der Konflikt jeweils in dieser Reihenfolge gelöst, jedoch nur für die spezifischen Dienste, die in der jeweiligen Bestellung beschrieben sind. Die Vereinbarung kann nicht durch irgendein von Ihnen übermitteltes Dokument ergänzt oder anderweitig abgeändert werden. Wir können die Nutzungsbedingungen von Zeit zu Zeit aktualisieren (erkennbar am letzten Änderungsdatum) und sie können unter https://www.logmein.com/legal/terms-and-conditions eingesehen werden. Durch den fortwährenden Zugriff auf die Dienste und die Nutzung derselben erklären Sie sich mit den jeweils aktuellen Nutzungsbedingungen einverstanden.
    • 9.13. Allgemeine Bedingungen: Falls eine Bedingung dieses Vertrags nicht durchsetzbar ist, hat dies keinerlei Auswirkungen auf die anderen Bedingungen. Beide Vertragsparteien sind selbstständige Vertragsnehmer und diese Vereinbarung begründet keine Partnerschaft und kein Agentur-, Treuhands- oder Anstellungsverhältnis zwischen den Parteien. Natürliche Personen oder Rechtsträger, die keine Vertragspartei sind, können kein Drittbegünstigter sein. Unsere autorisierten Distributoren haben nicht das Recht, die Vereinbarung zu ändern oder uns bindende Verpflichtungen einzugehen. Die Nichtdurchsetzung eines Rechtes nach dieser Vereinbarung bedeutet keinen Verzicht auf dieses Recht. Es sei denn, es wird etwas anderes näher angegeben, können Rechtsmittel kumulativ ausgeübt werden. Die Vereinbarung kann online abgeschlossen oder durch elektronische Unterschrift und in einer oder mehreren Ausfertigungen unterzeichnet werden. Keine der Parteien ist verantwortlich für die Verzögerung oder Nichterfüllung einer Leistung im Rahmen des Vertrags aufgrund von höherer Gewalt (z. B. Naturkatastrophen, Terrorattacken, Aktivitäten von Drittanbietern, Arbeitskonflikte und behördliche Maßnahmen) und Ereignissen, die außerhalb der angemessenen Kontrolle der jeweiligen Partei liegen, jedoch nur solange diese entsprechenden Umstände fortbestehen.
    • 9.14. Vertragspartner, Rechtswahl und Ort zur Klärung von Rechtsstreitigkeiten: Der LogMeIn-Vertragspartner, die Kontaktinformationen und das geltende Recht für die Nutzung der Dienste hängen davon ab, wo Sie sich befinden und welche spezifischen Dienste Sie bestellt haben, wie hier festgelegt ist: https://www.logmein.com/legal/contracting-entities.

Zuletzt aktualisiert: Juli 2021 (2021.v2)