ERKLÄRUNG VON LOGMEIN ZUR RICHTLINIE ZUM BRITISCHEN STEUERRECHT

Letzte Aktualisierung: 31. Dezember 2020

Diese Erklärung beschreibt die steuerpolitische Strategie von LogMeIn im Vereinigten Königreich für die am 31. Dezember 2018, 31. Dezember 2019 und 31. Dezember 2020 endenden Geschäftsjahre, um die Berichtspflichten nach Schedule 19 des Finance Act 2016 zu erfüllen. Wenn wir in dieser Richtlinie von „LogMeIn“, „wir“ oder dem „Unternehmen“ sprechen, beziehen wir uns auf LogMeIn, Inc. und deren Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen, einschließlich LogMeIn Technologies UK Limited.

Allgemeine Steuerstrategie

LogMeIn bekennt sich zur Unternehmensverantwortung und führt ihre Steuerangelegenheiten in einer Art und Weise durch, die alle maßgeblichen Regeln und Verordnungen befolgt. Wir setzen ein verantwortungsbewusstes Management der Steuerangelegenheiten mittels unserer internen Steuerrichtlinien und unseres Ansatzes für die steuerliche Planung um. Wir versuchen, unsere Aktivitäten in einer Art und Weise auszurichten, die unsere Unternehmensstrategie unterstützt und fördert. Zur Verringerung und Abschwächung steuerlicher Risiken holt LogMeIn nötigenfalls fachlichen Rat ein.

Verpflichtung zur Compliance und zum Verhalten bei der steuerlichen Planung

LogMeIn hat keine aggressiven Strategien zur Steuerplanung bei Transaktionen im Vereinigten Königreich. Bei der Erwägung einer steuerlichen Planung haben die zentralen geschäftlichen Notwendigkeiten und Ziele oberste Priorität. Obwohl das Unternehmen steuerliche Kosten, Anreize, Gutschriften und Vergünstigungen beim Treffen geschäftlicher Entscheidungen in Erwägung ziehen kann, bleibt das Hauptaugenmerk auf die geschäftlichen Ziele gerichtet. Das Unternehmen holt externen fachlichen Rat von Steuerberatern ein, wenn die steuerliche Behandlung unklar oder komplex ist, um sicherzustellen, dass wir alle maßgeblichen und anwendbaren Gesetze einhalten. Externe Berater werden auch eingesetzt, um die Compliance des Unternehmens in Großbritannien und weltweit zu steuern.

Risikomanagement

Wir sind bestrebt, Risiken durch die internen Kontrollen des Unternehmens in Bezug auf steuerliche Angelegenheiten zu steuern. Unsere Richtlinien dienen dazu, die Einhaltung von Steuergesetzen und -vorschriften sowohl in Großbritannien als auch international sicherzustellen und sicherzustellen, dass wir Steuerrisiken erkennen und auf ein möglichst geringes Risiko hin mindern. Steuerliche Risiken und Kontrollen werden von der Geschäftsleitung überwacht. Der Chief Financial Officer des Unternehmens ist die für steuerliche Angelegenheiten oberste verantwortliche Stelle. Die Verantwortung für das Tagesgeschäft liegt beim Vice President of Finance und dem Vice President of Tax, die von einem Team von Fachleuten für Steuerfragen unterstützt werden.

Zusammenarbeit mit dem HM Revenue & Customs (HMRC)

LogMeIn ist bestrebt, mit dem HMRC auf kollaborative, transparente und konforme Weise, wie mit allen staatlichen Steuerbehörden, zusammenzuarbeiten. Bei Gelegenheiten, in denen das Unternehmen auf Meinungsverschiedenheiten mit dem HMRC im Hinblick auf steuerliche Angelegenheiten und unterschiedliche Auslegungen des Steuerrechts trifft, wird LogMeIn mit dem HMRC zusammenarbeiten und sich proaktiv an Gesprächen mit dem HMRC beteiligen, um Angelegenheiten zeitgerecht abzuschließen und beizulegen.